Seit KiTas, Kindergärten und Schulen wieder offen sind, werden Sie als Eltern vor neue Herausforderungen gestellt: Die Einrichtungen sind aufgrund der Hygienevorgaben angehalten, Kinder auch bei leichten Erkältungssymptomen nach Hause zu schicken (KEG). Manche KiTas machen das sogar, wenn ihnen ein Kind ein bisschen blass oder müde vorkommt. In Bayern soll sich das erst ab September ändern (PNP 16.7.2020).

Für die Eltern bedeutet das: Von der Arbeit zu Hause bleiben, eventuell unbezahlten Urlaub zu nehmen oder Betreuung zu organisieren. Corona-Chaos eben.

Die Sachlage ist klar: Kinder dürfen vorerst nur völlig gesund in eine Gemeinschaftseinrichtung gehen. Was KiTas, Kindergärten oder Schulen aber nach Auskunft des Münchner Gesundheitsamts nicht verlangen können oder dürfen:

  • einen Corona-Test: Die Indikation für einen solchen Test stellt nur der Arzt – und der wird das nur empfehlen bei coronatypischen Beschwerden wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksverlust, und/oder wenn es einen Krankheitsfall in der Umgebung gab.
  • ein Attest, dass das Kind gesund ist („Gesundschreibung“): Wenn ein Kind 48 Stunden „symptomfrei“, also wieder gesund war, darf es ohne Attest wieder in die Gemeinschaftseinrichtung gehen.

Siehe auch:

  • Podiumsdiskussion „Familie in der Krise – Wie kommen wir da wieder heraus?“ am Donnerstag, 23.Juli von 11.00 bis 13.00 Uhr auf Youtube
  • Kita-Infekte: Schnupfen ist kein typisches Corona-Symptom“ (SZ 10.7.2020).
  • Coronavirus: Kitas schicken gesunde Kinder heim – RKI sorgt für Regel-Chaos“ (come-on.de 18.7.2020): „‚Alle Kita-Kinder mit Schnupfen heimzuschicken, ist absurd‘, sagte Jakob Maske, Kinderarzt und Pressesprecher des Berufsverbandes der Kinder und Jugendärzte (BVKJ), gegenüber Focus.“
  • Kekulés Corona Kompass  (MDR 11.7.2020): „…demnach ist es so, dass der Schnupfen, wie wir den vom Kleinkind kennen – also, Kind ist eigentlich sonst gesund, aber die Nase läuft –, dass das kein typisches Zeichen für eine beginnende Covid19-Infektion ist… Wenn wir jetzt in den Herbst blicken, wo in den Kitas wieder alles offen ist und nach meiner Erfahrung dann jedes dritte Kind eine Rotznase hat: Die alle zuhause zu lassen mit der Ansage, das ist ein typisches Zeichen für Covid-19, da habe ich mich dagegen ausgesprochen, und dabei bleibe ich auch…. Meine Hoffnung ist, ehrlich gesagt, dass das Robert Koch-Institut hier seine Empfehlung ändern wird. Weil, sonst ist es so, dass wir wirklich, wirklich sehr, sehr viele Menschen haben, die nicht zur Arbeit gehen können, weil sie auf ihre schnupfenden Kinder zuhause aufpassen müssen.